Vereinsleistungspokal

 

Der JGV Tecklenburger Land führte auf Anregung einiger Mitglieder ab 2006 einen Vereinsleistungspokal ein. Dieser Pokal wird ausschließlich an Vereinsmitglieder verliehen und ist kein Wanderpokal, sondern verbleibt bei dem betreffenden Führer. Bei der Jahreshauptversammlung im März 2007 wurde der Pokal erstmalig überreicht.

 

Nachfolgende Vorraussetzung müssen erfüllt sein:

 

  • Vereinszugehörigkeit des Führers
  • gewertet werden die Ergebnisse eines Gespannes, z.B. Führer Müller und Hund Waldi. Führt Führer Müller weitere Hunde, werden die Ergebnisse nicht gemischt, sondern gelten als weiteres Gespann. Bei mehreren Prüfungen gleicher Art wird das beste Resultat gewertet.
  • nur vereinseigene Verbandsprüfungen werden gewertet. Dieses sind VJP, HZP, VGP ohne Preiseinstufung (keine Hegewald, Klemann,…).
  • das bei vereinseigenen Verbandsprüfungen erworbene Armbruster-Halteabzeichen (AH) wird mit 10 Punkten bewertet.
  • ein im Verein bestandene Bringtreue (Btr) wird ebenfalls mit 10 Punkten bewertet.
  • sollte ein Führer in einem Jahr VJP und HZP und im darauf folgenden Jahr die VGP erfolgreich bestehen, kommt er in die Wertung des Jahres indem er die VGP absolvierte. VGP’en in späteren Jahren fallen nicht mehr in die Wertung.

 

Führer, die im Jahr 2005 eine VJP und HZP bestanden haben und in diesem Jahr eine VGP bestehen, fallen in die Wertung für 2006.

 

  • Beispiel:

 

Führer Müller

Hund Waldi

Hund Stupsi

VJP

72 Punkte

74 P.

HZP

188 P.

189 P.

VGP

312 P.

322 P.

AH

10 P.

---

Btr

10 P.

10 P.

Summe

592 P.

595 P.

 

Führer Müller kommt mit Hund Stupsi in die Wertung.